Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt, welche auf dieser Webseite verwendet werden.
Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu.
Informationen der Pfarre zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung
   
PFARRE
AKTUELLES / BERICHTE
TERMINE / GOTTESDIENSTE
PFARRBLATT
FAs / GRUPPEN
IMPULSE
EVANGELIEN
PREDIGTEN / ANSPRACHEN
WAS TUN WENN ...?
DOWNLOAD
CONTENT - CENTER
KONTAKT

8 Besucher online
 
Bild: Monika Steinmaurer
Im Wettlauf mit der Zeit
Interviews
01.06.2018
262 mal gelesen

Wofür nehmen Sie sich Zeit?
Haben Sie genügend Zeit für sich?

Wir sind oft Geiseln unserer (Frei-)Zeit. Um uns bewusst mit dem Thema auseinanderzusetzen, haben wir diese beiden Fragen fünf Kirchenbesuchern gestellt.

 
Weiterführende Links zum Thema
Zeit nehmen
[01.06.2018]
Thema im Pfarrblatt Sommer 2018
[PDF, 754 kb]
 
Bilderstrecke

© Astrid Oberhammer
Petra Pfanzagl (43 Jahre) und Anita Kronberger (37 Jahre)
"Es bleibt zwar als Mutter weniger Zeit, aber umso schöner ist die Zeit, wenn man mit der Familie oder mit Freunden zusammensitzen, Kaffee trinken und plaudern kann. Momentan ist die Zeit mit Freunden besonders wichtig, weil die Familie viel Zeit beansprucht. Auch die Zeit für uns selbst wird wieder wichtiger, um einmal im Garten die Sonne und die Natur zu genießen oder einfach nur einen Baum in Ruhe anschauen zu können. Wichtig ist aber vor allem gerade jetzt, Zeit mit der Familie in der Natur zu verbringen."

© Astrid Oberhammer
Johannes Piritsch (29 Jahre)
"Ich nehme mir Zeit für die Familie, vor allem für die Verlobte. Auch für mein Hobby, an meinem Moped herumzuschrauben muss auch Zeit sein. Die meiste Zeit verbringt man natürlich in der Arbeit, aber man nimmt sich einfach die Zeit, die man haben kann. Am liebsten ist mir aber die Zeit, die ich mit meiner Verlobten verbringen kann und jene Zeit, die erholsam ist, nämlich die Urlaubszeit."

© Astrid Oberhammer
Herr Bozo (29 Jahre)
"Ich nehme mir Zeit für meine Familie, für meine Kinder und um sonntags zur Kirche zu gehen. Meine liebste Zeit ist jene, die ich mit der Familie verbringen kann, vor allem auch diese im Urlaub."

© Astrid Oberhammer
Maria Luftensteiner (70 Jahre)
"Ich habe mir früher nicht immer Zeit für mich genommen, aber jetzt nehme ich sie mir am Abend, um ein gutes Buch zu lesen, oder um beim Bügeln Musik zu hören, die ich mag. Für Konzerte nehme ich mir gerne Zeit, besonders freue ich mich schon auf das Grönemeyer-Konzert im nächsten Jahr. Man muss das aber rechtzeitig planen, sonst vergeht die Zeit und man nützt sie nicht. Im Winter planen wir jedenfalls mehr Zeit für Kulturelles und im Sommer freue mich schon auf unsere Urlaubszeit in Kroatien."

 
Bericht: Astrid Oberhammer
Stand: 22.05.2018 17:58 Uhr
 
19.10.2018 15:00 bis
20.10.2018 14:00
Klausur PGR

31.10.2018 19:30
Handarbeitsrunde

01.11.2018 14:30
Friedhofsfeier

09.11.2018 19:00 bis
22:00
kbw-Veranstaltung: 100 Jahre Republik Österreich

20.10.2018 19:00
Vorabendmesse

21.10.2018 08:00
Gottesdienst

21.10.2018 09:30
Gottesdienst

27.10.2018 19:00
Vorabendmesse

namenstag
Isaak, Jean, Paul, Petrus
 
kirchenbeitrag
Bildquelle: Diözesanfinanzkammer
 
facebook
 
suche


 
Datenschutzerklärung | Impressum | © 2018 Pfarre Wels-St. Josef