Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt, welche auf dieser Webseite verwendet werden.
Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu.
Informationen der Pfarre zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung
   
PFARRE
AKTUELLES / BERICHTE
TERMINE / GOTTESDIENSTE
PFARRBLATT
FAs / GRUPPEN
IMPULSE
EVANGELIEN
PREDIGTEN / ANSPRACHEN
WAS TUN WENN ...?
DOWNLOAD
CONTENT - CENTER
KONTAKT
 

Bild: Symbolfoto    
Das Zeichen
„Freunde, dass der Mandelbaum wieder blüht und treibt,
ist das nicht ein Fingerzeig, dass die Liebe bleibt?
Dass das Leben nicht verging, soviel Blut auch schreit,
achtet dieses nicht gering in der trübsten Zeit.
Tausende zerstampft der Krieg, eine Welt vergeht,
doch des Lebens Blütensieg leicht im Winde weht.
Freunde, dass der Mandelzweig, sich in Blüten wiegt,
bleibe uns ein Fingerzeig, wie das Leben siegt.“
Der jüdische Dichter Schalom Ben-Chorin hat dieses Gedicht geschrieben. Mitten in der düsteren Zeit des Zweiten Weltkrieges, im Jahr 1942. Ein Mandelbäumchen vor dem Fenster seines Büros hat ihn dazu inspiriert.
„Wenn ich sehr verzagt war und hoffnungslos, hat mich der Mandelbaum mit seiner geflüsterten Botschaft gestärkt.“ - sagte er selbst. Wir erleben wieder, wie durch die Kraft des Frühlings alles „blüht und treibt“. Jeder neue Trieb, jede Blüte kann uns ein Zeichen sein. Die Grausamkeiten in unserer Welt, die Feindseligkeiten unter den Menschen, Hass, Krieg und Terror könnten unseren Glauben an das Leben zerstören und verderben. Persönliche Probleme, Schicksalsschläge, Bosheiten anderer und auch eigenes Versagen könnten uns zur Verzweiflung bringen.
Aber: „...dass der Mandelzweig sich in Blüten wiegt, bleibe uns ein Fingerzeig, wie das Leben siegt.“
Ich wünsche uns allen, dass wir diese Zeichen sehen und erkennen, die uns Trost geben und uns an die Liebe und das unzerstörbare, „ewige“ Leben glauben lassen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gute Fastenzeit und ein gesegnetes Osterfest!


Johann Bräuer, Pfarrmoderator
 
Impuls vom 10.02.2015
BÜROZEITEN:
Montag
08.00-10.00 Uhr,
Dienstag
08.00-10.00 und 16.00-18.00 Uhr,
Donnerstag
08.00-12.00 Uhr,
Freitag
08.00-12.00 Uhr

TELEFONNUMMER:
+43(0)7242 43306
 
22.05.2019 19:30
Handarbeitsrunde

26.05.2019 20:00
Chorprobe Forever Young

28.05.2019 19:00
kfb-Maiandacht im Schloss Pernau

05.06.2019 19:30
Handarbeitsrunde

21.05.2019 19:00
Bittprozession mit Maiandacht

22.05.2019 15:00 bis
16:00
Versöhnungsfeier zur Vorbereitung auf die Erstkommunion

25.05.2019 19:00
Vorabendmesse

26.05.2019 08:00
Gottesdienst

Verlautbarungen
Verlautbarungen Woche 21
PDF, 150 KB
[PDF-Dokument öffnen]
 
namenstag
Bartholomäus, Bernhardin, Elfriede, Johann, Valeria
 
themen-box
Pfarrwallfahrt nach Maria Neustift
Informationen zur Pfarrwallfahrt nach Maria Neustift am 22. und 23. Juni 2019 ...

Wallfahrtsgottesdienst am Sonntag, 23. Juni 2019 um 11:00 Uhr in Maria Neustift. [weiter]


kirchenbeitrag
Bildquelle: Diözesanfinanzkammer
 
facebook
 
suche


 
Datenschutzerklärung | Impressum | © 2019 Pfarre Wels-St. Josef